Bücher mit Ratschlägen für Einrichtungen sind meist opulente Bildbände. Das Buch von Frida Ramstedt enthält zwar auch einige Skizzen zur Illustration, besteht aber hauptsächlich aus Text. Die schwedische Interieurdesignerin, Innenarchitektin und Bloggerin gibt in 9 Kapitel ihr umfangreiches Wissen weiter: 1. Womit fühlen Sie sich wohl? 2. Grundlegende Prinzipien und Faustregeln. 3. Überlegungen zum großen Ganzen. 4. Farbgebung. 5. Beleuchtung. 6. Gestaltungstricks. 7. Kaufberatung.
Um es gleich vorweg zu sagen: Als Psychologin bin ich von diesem Buch begeistert: Fundiertes Fachwissen verständlich erklärt, keine markigen Motivationsparolen, sondern praktische Handlungsstrategien. Der Sportpsychologe Christian Reinhardt und der Sportjournalist Mark Bergmann vermitteln bewährte Methoden, mit denen sich das volle Potenzial entfalten lässt. Ausgangspunkt sind zwar mentale Techniken, die im Sport eingesetzt werden, doch die lassen sich auch bestens auf alltägliche Herausforderun

Seit ich Torsten Sträter das erste Mal in „Extra 3“ gesehen habe, bin ich sein Fan. Dieser Typ mit Wollmütze und Ruhrpottdialekt wirft einen so schrägen Blick auf alltägliche Begebenheiten, dass ich immer ganz begeistert zuhöre. Funktioniert das auch beim Lesen? In diesem Buch hat Sträter seine Texte aus verschiedenen Auftritten zusammengestellt.
Shiva Ryu scheint mir der der Paulo Coelho Koreas zu sein: In jungen Jahren ist er ein wenig verrückt, später ein bekannter Schriftsteller, Poet und Bestsellerautor. Und ein weiser Mann! Ganz zu Recht lautet der Untertitel dieses Buches „Weisheitsgeschichten“. Ryu versteht es, aus seinen eigenen Erfahrungen ein tiefes Wissen zu destillieren. In 44 kurzen Geschichten gibt er es weiter.

Die Autorin sagt zu ihrem Roman: „Golden Cage ist viel mehr als ein klassischer Kriminalroman. Das Buch ist eine Verbeugung vor allen Frauen, die für sich einstehen“. Stimmt, es ist ein Thriller für Frauen: Faye ist mit dem Millionär Jack verheiratet, sie haben eine Tochter. Jack ist Vorstand einer äußert erfolgreichen Firma in Stockholm. In Luxus und Reichtum lebend bieten sie nach außen das Bild eines idealen Paares, doch Jack hat sich längst von Faye abgewendet.
Soll man nun an Wiedergeburt glauben oder nicht? Auf jeden Fall ist die Reinkarnationstherapie eine wirksame Form der Heilung – und wer heilt, hat erst einmal Recht. Brian L. Weiss ist Psychiater und behandelt mit dieser Therapieform. Anhand von Fällen aus seiner Praxis belegt er die verblüffenden Erfolge. In 14 Kapiteln wird die Methode zu bestimmten Problemen vorgestellt.. George etwa lernt, seine Aggression zu bewältigen, Victoria, die bisher von chronischen Rückenschmerzen geplagt wurde, kan

Ich liebe Bücher, in denen man in kleinen Happen interessante Informationen bekommt. Daniel Rettigs Buch ist so eines. Es enthält „77 schonungslose Jobwahrheiten“, wie der Button auf dem Cover verrät. Tatsächlich haben sich im Laufe der Zeit vermeintliche Gewissheiten über berufliche Fakten etabliert Doch sind die auch in jedem Fall zutreffend? Der Autor hat die gängigsten überprüft und erläutert sie auf auf je 2 – 3 Seiten.
Gegenwärtig braucht unsere Welt mehr Herz als je zuvor: Die Einsamkeit vieler Menschen wächst, ebenso wie ihre Angst um die eigene Gesundheit und die ihrer Lieben. Oder sie sorgen sich um ihre Existenz. Zwar ist es in Krisenzeiten auch nötig, Entscheidungen mit kühlem Kopf zu treffen, doch die Gefühle lassen sich über das Herz erreichen. Nur sind wir es kaum noch gewohnt, auf unser Herz zu hören. Von daher ist ein kleines Herztraining sinnvoll!

Die gegenwärtige Situation dürfte dem Autor in die Hände spielen: Weil wegen des Corona Virus persönliche Begegnungen kaum noch möglich sind, wacht Deutschland aus seinem Dornröschenschlaf auf und erkennt, wie wichtig die digitale Entwicklung ist. Norman Glaser, Strategieexperte für digitale Marken, ist von der Notwendigkeit schon lange überzeugt. In seinem Buch zeigt er in 17 Kapiteln auf, warum Marken unbedingt digitale Wege nutzen sollten.
Ich lese gerne Blografien, zuletzt die von Multimediakünstler André Heller, Amazon-Chef Jeff Bezos und der Unternehmerfamilie Quelle. Reinhold Würth hätte mich nicht unbedingt interessiert, wäre nicht Helge Timmerberg ein Autor, den ich sehr mag. Eigentlich ist er Reiseschriftsteller. Also der und eine Biografie? Ich war gespannt. Wie Tatsächlich ist diese Biografie eher ein echter Timmerberg als eine auf knallharter Recherche beruhende objektive Lebensbeschreibung.

Mehr anzeigen