Jeden Tag glücklich sein - mit den 2 Arten des Glücks

Eigentlich möchten Sie jeden Tag glücklich sein? Aber Sie sind deprimiert, gestresst, der Alltag ist anstrengend oder langweilig?

Ihre Lebensfreude ist auf dem Nullpunkt? Ihnen fehlt der Sinn? Ihre Herzenswünsch und Träume haben Sie vertagt oder aufgegeben?

Wenn Sie die zwei verschiedenen Arten des Glücks und die damit verbundenen Tipps kennen, kann sich das ganz schnell ändern.

Was "glücklich sein" bedeutet, bestimmen Sie!

Eine allgemein gültige Definition von Glück gibt es nicht. Daran haben sich Philosophen, Psychologen und Theologen bis heute die Zähne ausgebissen (und ich habe dazu meine Doktorarbeit geschrieben). Entweder erfassen sie das Glück nur teilweise, entsprechend ihrer persönlichen Ausrichtung, oder sie produzieren für ein Lexikon so dehnbare Begriffe wie "euphorisches Lebensgefühl".

Sie dürfen also selbstbewusst Ihre eigene Glücksdefinition einsetzen, denn es handelt sich um ein subjektives Gefühl. Auch auf welchem Gebiet Sie es finden, bestimmen Sie allein: Glück in der Liebe. Glück im Beruf. Glück mit Freunden. Glück in der Familie - wo auch immer Sie es persönlich sehen. 

Doch obwohl das Glück individuell ist, lässt es sich allgemein in zwei Kategorien einteilen:

 

Das Glück des Vergnügens und das Glück der Belohnung.

Beide Glücksarten sind gleich wichtig. Sie haben allerdings unterschiedliche Funktionen für unser Leben. Je nachdem, welche Glücksart Sie verfolgen, wird Ihr Leben bunt und interessant oder sinnvoll und befriedigend. Am besten natürlich beides!

 

Wenn Sie den Unterschied zwischen beiden Glücksarten kennen, haben Sie die Möglichkeit, sich maßgeschneidert um Ihr Glück zu bemühen. 

I. DAS GLÜCK DES VERGNÜGENS BRINGT IHNEN TÄGLICH LEBENSFREUDE

Eisdiele auf Fuerteventura
Sich ein leckeres Eis zu gönnen, kann ein wunderbares Vergnügen sein!

Das Glück des Vergnügens brauchen Sie, um im Alltag Ihre Lebensfreude zu erhalten. Wenn Sie nur Ihre Aufgaben erfüllen, im beruflichen Hamsterrad laufen, sich bei einer Pflege völlig verausgaben oder sich ausschließlich der Familie widmen, sind Sie am Ende ausgebrannt oder werden depressiv.

 

Natürlich müssen Sie Ihre Pflicht tun, aber Sie sollten sie regelmäßig bewusst mit kleinen Vergnügen unterbrechen, um dadurch Glücksgefühle zu erzeugen.

 

Zum Glück des Vergnügens gehören alle Freuden, die eine sinnliche oder emotionale Komponente haben.

Dazu zählen:

 

Körperliche Genüsse. Etwa an einem heißen Sommertag unter der kalten Dusche zu stehen, reife Erdbeeren zu essen, eine Fußmassage zu bekommen, sich beim Sport auszupowern.

Ereignisse, die Emotionen hervorrufen oder Begeisterung auslösen.
Zum Beispiel im Stadion ein spannendes Fußballspiel zu verfolgen, einen romantischen Film zu sehen, ein Konzert zu hören, einen Sonnenuntergang zu betrachten oder sich auf einer Party zu amüsieren.

Psychisch oder mental erhebende Erlebnisse.
Zum Beispiel: Einem anderen Menschen zu helfen und dafür ein Lob zu bekommen. Oder beim Lesen eines Sachbuches ein Aha-Erlebnis zu haben.

So erreichen Sie das Glück des Vergnügens in Ihrem Alltag – mit diesen 5 Tipps

  1. Erstellen Sie eine Vergnügungs-Liste
    Machen Sie eine Liste aller kleinen Vergnügungen, die Sie bisher glücklich gemacht haben. Wenn Ihnen demnächst vor lauter Arbeit nicht einfällt, welches Glück des Vergnügens Sie in Ihren Alltag bringen können, dann werfen Sie einfach einen Blick darauf, ähnlich wie auf die Speisekarte im Restaurant. „Also, heute hätte ich Lust auf…“. Das setzen Sie dann konsequent um.

  2. Nehmen Sie sich jeden Abend für den nächsten Tag etwas vor, auf das Sie sich freuen können
    Sie werden sich einen Blumenstrauß kaufen. Ein Schaumbad nehmen. Ihre Lieblingsserie sehen. Mit der besten Freundin telefonieren.
    Tragen Sie die Zeit dafür in Ihren Kalender ein und halten Sie Ihr Vorhaben so ein, als sei es ein wichtiger beruflicher Termin.

  3. Überlisten Sie sich selbst
    Wenn Sie schon ahnen, dass Sie das geplante Vergnügen wegen zu viel Arbeit oder Erschöpfung canceln werden, sorgen Sie für eine Verpflichtung. Kaufen Sie z.B. die Kinokarte einen Tag vorher (mein persönlicher Trick, damit ich nicht wieder abspringe). Verabreden Sie sich fest mit jemandem, um ein bestimmtes Vergnügen zu teilen. Eine Absage dürfte Ihnen dann schwerfallen.

  4. Teilen Sie das Erlebnis anschließend anderen mit
    Erzählen Sie Freunden und Bekannten, was Sie Schönes erlebt haben. Indem Sie davon schwärmen, verdoppeln Sie Ihr Glück, denn Sie erleben es in der Erinnerung noch einmal.

  5. Verlängern Sie das Vergnügen mit einem Souvenir
    Zum Beispiel: Eine CD vom Rockkonzert, einen Fanartikel vom Fußballspiel, Schnappschüsse von der Party. Wenn Sie das hören oder sehen, wird das Glück in Ihrer Vorstellung wieder wach.

II. DAS GLÜCK DER BELOHNUNG GIBT IHREM LEBEN SINN

Eine Frau steht glücklich auf dem Gipfel eines Berges
Das Glück der Belohnung ist langfristig angelegt

Während das Glück des Vergnügens Ihrem Alltag Glanz verleiht, gibt ihm das Glück der Belohnung Substanz.
Das Glück der Belohnung hat ein größeres Format, weil es mit Herzenswünschen und Träumen verbunden ist. Es ist langfristig angelegt.

 

Das ist typisch für das Glück der Belohnung:

 

Sie müssen sich eine Weile anstrengen, um es zu erreichen
Z.B. Sie trainieren für einen Marathon, üben regelmäßig Klavierspielen, lernen eine Sprache, renovieren eigenhändig Ihre Traumwohnung, sparen eisern auf eine Reise oder ein Auto, verzichten auf Süßigkeiten, um schlank zu werden.

Sie genießen Sie das Glück als Belohnung für Ihren Einsatz
Z.B. Das berauschende Gefühl, die Kilometer in Bestzeit zu laufen, das Klavierstück fehlerfrei zu spielen, im Urlaub mit den Einheimischen in der Landessprache zu plaudern, die Wohnung in neuem Glanz zu sehen, im Flieger nach Neuseeland zu sitzen, einen Mercedes zu fahren oder sich um die Strandfigur beneiden zu lassen.

Das Glück durch Belohnung ist besonders wertvoll
Diese Glücksart anzustreben, ist kein Spaziergang und erfordert Einsatz. Aber was Sie auf diese Weise an ideellen oder materiellen Dingen erreichen, besitzt einen besonderen Wert für Sie, schließlich haben Sie sich intensiv dafür engagiert.

Es bietet einen positiven Nebeneffekt:
Sie entwickeln dabei Ihre Persönlichkeit, denn es wird der Einsatz von Stärken wie Durchhaltevermögen, Geduld, Lerneifer, Disziplin und Konsequenz verlangt.

So erreichen Sie das Glück der Belohnung

  1. Fragen Sie sich: Was will ich unbedingt noch erreichen?
    Was würde mir fehlen, wenn ich es nie täte oder bekäme? Schreiben Sie das auf. Die Amerikaner haben dafür den Begriff „Bucket List“ – eine Liste sämtlicher Dinge, die man noch tun und erleben möchte, bevor es dafür zu spät ist.

  2. Suchen Sie sich einen Herzenswunsch oder einen Traum aus
    Sie haben vermutlich mehr als nur einen einzigen Traum oder Herzenswunsch. Suchen Sie sich einen aus, der Sie besonders anspricht. Er sollte nicht allzu schwierig zu erreichen sein, damit Sie sich beim ersten Mal nicht überfordern. Außerdem muss seine Erfüllung ganz in Ihrer Hand liegen und darf nicht von anderen abhängig sein.

  3. Verwandeln Sie diesen Wunschtraum in ein Ziel
    Aus einem vagen „Es wäre schön wenn…“ wird jetzt ein entschlossenes „Ich will…“. Z.B. Ich will Spanisch sprechen. Ich meine Wohnung schön gestalten. Ich will meinen runden Geburtstag groß feiern. Ich will nach Neuseeland reisen.

  4. Unterteilen Sie Ihr Ziel in einzelne Teilschritte
    Ist der Weg zum Glücks-Ziel noch weit, könnte Sie das entmutigen. Einen kleinen Schritt erreichen Sie dagegen recht mühelos. Notieren Sie sich deshalb einzelne Ertappen, die Sie nacheinander abarbeiten.

  5. Nutzen Sie ein „Moodboard“, um motiviert zu bleiben
    Damit Sie auf dem Weg zu Ihrem Glück nicht schwächeln, hilft ein  „Moodboard“, engl. „Stimmungstafel“. Das ist eine Collage, die Ihr Wunschziel illustriert. Schneiden Sie dazu Fotos und passende Sätze aus Zeitschriften aus und kleben Sie sie auf einen Fotokarton. Schauen Sie sich Ihre Wunschcollage immer wieder an.

Ihr Bonus: Sie empfinden Glück schon beim Tun

Natürlich ist es Glück pur, wenn Sie am Ende tatsächlich Ihr Ziel erreichen. Doch schon der Weg dahin enthält viele kleine Glücksmomente. Weil es sich um einen Herzenswunsch oder einen Traum handelt, fühlen Sie sich trotz Anstrengung gut und haben weitaus mehr Power und Lust, weiterzumachen als bei erzwungenen Aufgaben. Offenbar hat die Natur das so eingerichtet, damit wir unseren persönlichen Weg besonders gerne verfolgen.

Glück des Vergnügens und Glück der Belohnung – Gehen Sie´s an, Sie können jeden Tag glücklich sein!

Es ist kein Egoismus, wenn Sie Ihr Glück in zweifacher Form anstreben. Im Gegenteil, für Ihre Lebensfreude und die Entfaltung Ihres Potenzials es eine Notwendigkeit. In puncto Glück sollten Sie es deshalb unbedingt mit dem Sprichwort aus dem jüdischen Talmud halten: Wer, wenn nicht ich? Wo, wenn nicht hier? Wann, wenn nicht jetzt?

Sie wissen ja nun, wie es geht. Ich wünsche Ihnen viel Glück – von beiden Arten!

Unterschrift

PS: Ich freue mich, wenn Sie meinen Newsletter abonnieren.

Da gibt es alle 14 Tage Tipps zu vielen Themen.

Eva Wlodarek glücklich am Strand von Fuerteventura


Video-Tipp

 

Sehen Sie sich auch mein Video „Anleitung zum Glücklichsein – Für mehr Freude und Erfüllung“ an!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0