Ken Honda: Happy Money. Der entspannte Weg zu Wohlstand und Glück

251 Seiten,  11,99 €   Ullstein

 

Ich habe gerade in mein Portemonnaie geschaut und erfreut festgestellt, dass sich nur glückliches Geld darin befindet. Nach Honda ist „happy money“ Geld, das wir mit einer Arbeit verdienen, die wir lieben und das wir für Dinge ausgeben, die sinnvoll sind. Geld ist pure Energie – und die kann angstbesetzt oder freudig sein. Damit hat Honda, der auch als „Finanzguru“ oder „Finanzheiler“ bezeichnet wird, einen anderen Ansatz als die meisten Ratgeber zum Thema Finanzen. Weder rät er zu bestimmten Anlagen, noch spricht er einem esoterischen Gesetz der Anziehung das Wort. Stattdessen dringt er tiefer in die Bedeutung des Geldes ein. Jeder von uns hat damit von Kindheit an seine spezielle Geschichte, die oft schmerzhaft ist und bis heute prägt. Der Autor leitet zu einem vertrauens- und liebevollen Verhältnis an. Dabei spielt Selbsterkenntnis eine große Rolle: Welcher Geldtyp bin ich? Wie ist meine Einstellung zum Geld? Honda spricht in dem Zusammenhang von einem Finanz-EQ. Wer ihn hat, setzt sein Geld zum Wohle anderer und zum eigenen ein, ist dankbar und großzügig.

 

Ken Honda inspiriert zu einer völlig anderen Einstellung zum Geld als man es gewohnt ist. Schon beim Lesen habe ich mich glücklich und reich gefühlt. Das Buch ist großartig und jeden Cent wert!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0