Kevin Kwan: Crazy Rich Problems

606 Seiten, 22.- € ,  Kein & Aber

 

Dieser Band ist der letzte der süffisanten Triologie über die Superreichen von Singapur. Hier hat sich der Autor in puncto Spannung noch gesteigert. Die Story: Das betagte Familienoberhaupt Su Yi liegt im Sterben. Alle fragen sich: Wer wird die erwarteten Milliarden und das fantastische Anwesen Tyersallpark erben? Der trauriger Anlass hindert die potenziellen Erben nicht daran, Intrigen zu spinnen und sich ins rechte Licht zu rücken. Dabei sind die aus den ersten Bänden bekannten Protagonisten, unter anderem Nick, Rachel, Astrid, Kitty, Eddie und Fiona, wieder mit von der Partie. Durch geschickten Szenenwechsel beleuchtet der Autor ihre unterschiedlichen Motive und spart dabei nicht mit komischen Momenten. Etwa wenn Eddie seine Kinder zwingt, Krokodilstränen bei der Beerdigung der Großmutter zu vergießen oder Felicity ihren Lieblingsfisch liften lässt.

 

Wie schon die ersten beiden Bände bietet auch diesmal das merkwürdige Biotop der Superreichen ein entspannendes Lesevergnügen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0