Katharina Tempel: Gib dir die Liebe, die du verdienst

190 Seiten , 16,99 €, Gräfe und Unzer

 

Ich schätze meine junge Kollegin, die promovierte Psychologin Katharina Tempel, sehr. Zwar kennen wir uns nicht persönlich, aber wenn ich ihre Beiträge auf ihrem Youtube-Kanal „Glücksdetektiv – für dein bestes und schönstes Leben“ anschaue, bin ich jedes Mal begeistert. Liebenswürdig, tiefgründig und fundiert verbindet sie psychologische Fakten mit gutem Rat. Nun hat sie ihr erstes Buch geschrieben. Der Inhalt ist eine Anleitung zu dem, wofür sie als Vertreterin der Positiven Psychologie steht: Dass es jeder Mensch weitgehend in der Hand hat, sich ein gutes Leben zu schaffen. Und „erst sich lieben heißt, gut zu leben.“ Den Weg dazu entwickelt die Autorin in 6 Teilen: Warum du wichtig bist. Zutaten für mehr Selbstliebe. Dein Weg zu dir. Große Gefühle. Du und die anderen. Wege nach dem Sinn. Die einzelnen Kapitel enthalten Übungen, Checklisten, z.B. wie man sich selbst eine Freude machen kann, und Anregungen, etwa wie man mehr Genuss in den Alltag bringt. Was mir dabei zunächst gefehlt hat, sich dann aber als angenehm herausstellte: Es gibt keine Beispiele von Personen. Und auch keine Hilfestellung für konkrete Probleme, etwa wie man als Mutter von kleinen Kindern Zeit für sich findet. Aber gut, das muss dieses Buch auch nicht leisten. Es ist eine liebevolle Anregung, sich selbst anzunehmen und zu mögen. Ein Feelgood-Buch mit vielen Inspirationen, von der Grafik mit passenden Fotos schön aufgemacht. Für alle – vielleicht eher Jüngere? – die eigenständig sind und sich eine fundierte Anleitung zur Selbstfürsorge wünschen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0