Frank Tallis: Der unheilbare Romantiker und andere Geschichten aus der Psychotherapie

318 Seiten. 10.- €  btb

Eva Wlodarek Buchrezensionen Frank Tallis Der unheilbare Romantiker

Der Titel suggeriert, es ginge um die große Liebe. Doch das Buch handelt keineswegs von romantischen Gefühlen - im Gegenteil, es desillusioniert. Der in London lebende Psychotherapeut Frank Tallis beschreibt 11 Fälle fehlgeleiteter Liebe, vom Eifersuchtswahn über Sexsucht bis zur Pädophilie. Jede Geschichte reichert er mit psychologischem Hintergrundwissen an.

 Diese Form der Fallgeschichten kenne ich auch von seinem Fachkollegen Irvin Yalom (dessen Bücher ebenfalls bei btb zu haben sind). Doch was bei Yalom warmherzig und menschlich klingt, wird hier sachlich und kühl vorgestellt. Der Autor gibt selbst zu: „So weit ich zurückdenken kann, hat mich das Abseitige, haben mich Randgebiete, zwielichtige Orte und Skurrilitäten fasziniert.“

Genau dieses Gefühl hat die Lektüre bei mir ausgelöst: Hier werden wie unter dem Mikroskop Obsessionen seziert. Das ist informativ, aber in des Wortes wahrer Bedeutung herzlos.   Von daher ist das Buch gerade nichts für Romantiker, sondern für LeserInnen, die sich wie der Autor für die Abgründe der Liebe interessieren. Im Nebeneffekt hilft es vielleicht auch Menschen mit Liebeskummer, nach dem Motto: Anderen geht es ja noch schlechter. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0